insektenfreundliche Blühwiesen | zur StartseiteSüderlügumer Binnendünen | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteSüderlügumer Binnendünen | zur StartseiteSüderlügumer Binnendüne | zur StartseiteLuftbild der Gemeinde Süderlügum | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLuftbild der Gemeinde Süderlügum | zur StartseiteNaturerlebnisraum Posberg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteSüderlügumer Binnendüne | zur StartseiteHeideweiher | zur StartseiteLufbild der Gemeinde Süderlügum | zur Startseite
Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Gemeindeporträt

Wappen

 

Moin aus Süderlügum!

Wir sind eine Gemeinde im „echten Norden“ von Deutschland. Da wo die glücklichsten Menschen wohnen, wie die Statistik sagt.

 

Unsere Gemeindefläche ist fast 2700 ha groß. Davon sind über 600 ha Wald. Ende 2021 hatten wir knapp 2500 Einwohner. Eng ist es bei uns nicht.

 

Seit den 70er Jahren hat uns die Landesregierung als „ländlicher Zentralort“ ausgewiesen. Das bringt viele Vorteile in Sachen Infrastruktur. Ab 2008 gehören wir innerhalb des Kreises Nordfriesland zum Amt Südtondern. Unsere Kinder lernen in der betreuten Grundschule direkt im Ort oder in der dänischen Schule Wimmersbüll. Für die ganz Kleinen hat die Gemeinde einen Kindergarten mit Kindertagesstätte geschaffen. Wenn’s mal brennt oder ein anderer Notfall passiert, rückt unsere gut ausgestattete Freiwillige Feuerwehr aus. Die hilft flott bei uns und in der Nachbargemeinde Ellhöft. In der Jugendfeuerwehr lernen die Brandschützer von morgen ihr Handwerk.

 

Früher war Süderlügum ein echtes Bauerndorf. Das hat sich inzwischen gründlich geändert. Seit 1986 ist der Grenzhandel unsere Domäne. In unseren Gewerbegebieten gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten, die sonst nur „richtige“ Städte haben. Jeglicher Grundbedarf und weit darüber hinaus wird direkt vor Ort angeboten. Und wir haben fast immer geöffnet. Auch an Wochenenden und Feiertagen. Für uns, die dänischen Nachbarn und die Urlauber der ganzen Region.

 

Das schafft bei uns viele Arbeitsplätze und dies schlägt sich auch in den Einnahmen der Gewerbesteuer nieder.  Für unsere Bürger sind viele Gemeindedienstleistungen frei, die anderswo teuer sind. Die tolle Infrastruktur, die Leistung der Gemeindeverwaltung und das gute Angebot an Arbeitsplätzen führt dazu, dass hier Bauplätze weggehen wie warme Semmel.

 

Wissen Sie jetzt, warum wir glückliche Menschen sind?

Dann unterhalten wir uns das nächste Mal über die Weite der Landschaft. Oder die vielen Pferde auf den Koppeln. Die Freiheit des Lebens in herrlicher Natur und vieles mehr.